Heimwärts statt weltwärts

Eigentlich dachte ich nicht, dass ich diesen Eintrag in der Frühlingssonne im Gartenstuhl zu Hause schreibe, sondern in den letzten Spätsommertagen im September. Eigentlich dachte ich, mir blieben noch 5 Monate in Bolivien, aber plötzlich war alles schneller vorbei als vorhersehbar. Eigentlich hätte ich aber auch nie damit gerechnet, dass plötzlich eine weltweite Pandemie ausbricht …

Heimwärts statt weltwärts weiterlesen

Ausnahmezustand Klappe die Zweite

- von Zwischenseminar, Zwischenfazit und Zwischenfällen Was für eine verrückte Zeit. Verrückt, weil sie so schnell vergeht und so viel passiert, verrückt wie sich ein Virus innerhalb kürzester Zeit so rasant verbreitet und verrückt wie die Welt sich plötzlich ein bisschen langsamer dreht. Seit wenigen Tagen ist Corona auch in Bolivien angekommen. Da erst sämtliche …

Ausnahmezustand Klappe die Zweite weiterlesen

Advent, Advent, die Sonne brennt

- von Plätzchen, Ferienbeginn und Bäumepflanzen Nach langer Zeit schaffe ich es nun auch mal wieder ein wenig ausführlicher zu berichten. Nachdem sich Evo Morales quasi zeitgleich mit der Veröffentlichung meines letzten Beitrags nach Mexiko verabschiedet hat (#einflussreichsterblogsüdamerikas), ging es im Land noch ein wenig drunter und drüber. Für mich bedeutete dies, dass ich eine …

Advent, Advent, die Sonne brennt weiterlesen

Zwischen Alltag und Aufstand

oder auch: Warum Revolution ganz schön fad ist! Die Präsidentschaftswahlen liegen nun mittlerweile 3 Wochen zurück und noch immer ist Bolivien nicht zur Normalität zurückgekehrt. Ich dagegen finde trotz all der Irrungen und Wirrungen mehr und mehr in meinen ganz persönlichen Alltag. Dank des Sprachkurses und der täglichen Auseinandersetzung mit der Sprache, komme ich mittlerweile …

Zwischen Alltag und Aufstand weiterlesen

Todos Santos in Independencia

Oder auch: Was haben Brot, Chicha und Schaukeln mit Friedhof zu tun? Nachdem sich die im letzten Blogeintrag beschriebenen Spannungen wie erwartet nicht einfach in Luft aufgelöst haben, stand unser kleiner Ausflug nach Independencia bis zum letzten Moment auf der Kippe. Fast durchgehend bleiben wichtige Straßen oder Brücken blockiert, immer wieder kommt es zu Ausschreitungen …

Todos Santos in Independencia weiterlesen

Wahlen mal anders

oder auch: ups damit hätte ich nicht gerechnet Am vergangenen Sonntag, 20. Oktober fanden in Bolivien Präsidentschaftswahlen statt. Mal abgesehen von Wahlwerbung an Fassaden, Fahnen an Laternenmasten und Plakaten habe ich tatsächlich vor dem eigentlichen Wahlwochenende wenig davon mitbekommen. Sicher waren die entsprechenden Medien voll von Wahlwerbung, Debatten und Berichten, allerdings erreichen mich diese Kanäle …

Wahlen mal anders weiterlesen

Trufis, Termine, Tralala

Nun bin ich beinahe drei Wochen in Bolivien und könnte jeden Tag über etwas anderes berichten, allerdings fehlt dafür die Zeit, deshalb ein Beitrag über das Einleben hier in Quillacollo/Cochabamba. Quillacollo war früher eine eigene Stadt, die aber über die Jahre mit Cochabamba zusammengewachsen ist. Wir wohnen eigentlich näher an Quillacollo in einem Viertel, das …

Trufis, Termine, Tralala weiterlesen